Nähgarne

Startseite/Nähgarne

Nähgarne bieten wir Ihnen wie in unserem Webshop hinterlegt, oder nach einer Beratung und Berücksichtigung Ihrer individuellen Wünschen an.
Gerne gehen wir in der Herstellung der Nähgarne auf Ihre Wünsche ein und ermöglichen Ihnen auch die von Ihnen benötigten Hülsen in verschiedenen Größen auszuwählen, damit Sie die Nähgarne so leicht wie möglich verarbeiten können. Wünschen Sie dies nicht, so können Sie an betreffender Stelle einfach die Option „…ohne Präferenz für eine Hülsengröße“ auswählen. Wir haben selbstverständlich auch hochhitzebeständige Nähgarne in unserem Sortiment und bieten Ihnen davon eine kleine Auswahl in unserem Shop an.

Zur Anfrageseite geht es hier.

Weitere Infos

Wie Sie sich sicher vorstellen können ist bei der riesigen Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten nur ein kleiner Teil unserer verfügbaren Nähgarne auf der Webseite abgebildet. Insbesondere sind natürlich weitere Stärken, Aufmachungen und Farben lieferbar. Sollten Sie ein Nähgarn benötigen, das nicht auf unserer Webseite hinterlegt ist so sprechen Sie uns bitte an. Sie haben für Ihre Fragen und Wünsche die Möglichkeit, über unsere Anfrageseite mit uns in Kontakt zu treten und von uns jegliche Auskunft über unsere Artikel zu bekommen, sowie den für Sie passenden Artikel durch uns ermitteln zu lassen. Wir kontaktieren Sie dann schnellst möglich um Ihnen das für Sie geeignete Produkt vorzustellen.

Welche Arten von Nähgarn gibt es?

Unter den Nähgarnen gibt es gesponnene Nähgarne, sog. Gespinste. Sie können aus Naturfasern, Kunstfasern, oder einem Gemisch aus diesen beiden gedreht/gesponnen werden. Filamentgarne können ebenfalls künstlich oder natürlich hergestellt werden (s.u.).

Welche Eigenschaften besitzen Nähgarne?

Nähgarne sind gleitfähig, reißfest, dehnbar, formstabil, scheuerfest und schlingenfest.

Aus welchen Materialien bestehen Nähgarne?

Oft bestehen Nähgarne aus Polyester oder Baumwolle. Polyestergarne werden teils auch mit Baumwolle umsponnen, man spricht dann von Umspinnungszwirnen. Weitere Materialien sind Nähgarne aus Teflon, Polyamid, Polyacryl, Elastan, oder Seide.

Welche Hülsenformen gibt es?

Kreuzwickel: sind die Nähgarnaufmachung, die wir bei Oma im Nähkasten vorgefunden haben.

Kingspulen oder Scheibenspulen: sind die industriellen Hülsengrößen, die einen Kunststoffkern haben am unteren Ende eine Basis besitzen und so frei stehen können.

Konen: sind industriellen Plastikhülsen, die einen gleichbleibenden Kunststoffhülsenkern haben, der nicht frei gestellt werden kann, sondern auf eine Halterung in Form eines Metallstabes aufgebracht werden kann.

Pappkonen: sind das Pendant aus Pappe zu den Konen aus Plastik.

Spitzkonen: sind industriellen Hülsen, die einen konisch zulaufenden Hülsenkern haben, der nicht frei gestellt werden kann, sondern auf eine Halterung in Form eines Metallstabes aufgebracht werden kann.

Welche Bezeichnung gibt es für Nähgarnstärken?

Die Feinheit bezeichnet den Durchmesser, oder die Dicke des Nähgarns. Sie wird mit „Nr. X“, bzw. die Maßeinheit mit „Nm X“ angegeben, wobei X jeweils einen Zahlenwert annimmt und für die Größe der jeweiligen Eigenschaft steht. Eine weitere Bezeichnung ist das metrische tex System.

Wie erfolgt die Angabe der Nähgarnnummerierung im Nm System?

Zur Erklärung dient am besten ein Beispiel um die unterschiedlichen Zahlen bei der Nummerierung zuzuordnen.

Die beiden Zahlen bei der Nähgarnnummerierung weisen auf die Lauflänge und auf die Faseranzahl hin. So hat die Bezeichnung Nm 120/1 die Bedeutung, dass die Lauflänge von 120m einem Gewicht von 1 Gramm entspricht. Bei einem Nähgarn Nm 40/1 entspräche die Lauflänge von 40m einem Gewicht von 1 Gramm. Die Zahl hinter dem Schrägstrich gibt also das Gewicht in Gramm an, die für die Lauflänge in Metern (Zahl vor dem Strich) benötigt wird.

Weiter gibt die Zahl hinter dem Schrägstrich gleichzeitig an wie viele Fasern in dem Nähgarn zur Herstellung benutzt wurden. Im Beispiel besteht ein Nähgarn Nm 120/1 aus einer Faser und ein Nähgarn 120/3 aus 3 Fasern und ein Nähgarn 75/2 aus zwei Fasern.

Natürlich wird mit seigender Anzahl an Fasern das Nähgarn auch schwerer und man kann aus der Zahl ablesen, dass ein Nähgarn 120/3 bei einer Lauflänge von 120m 3 Gramm wiegt und ein Nähgarn 75/2 bei einer Lauflänge von 75m 2 Gramm wiegt.

Wie erfolgt die Angabe der Nähgarnnummerierung im Nr. System?

Wir bleiben in einem Beispiel. Wenn man obiges Bespiel zum Nm System nachvollzogen hat, kann man berechnen, dass die Nähgarne Nm 75/1 oder Nm 150/2 jeweils ein Gewicht von 1 Gramm pro 75 Meter besitzen, obwohl das erste Nähgarn einen und das zweite Nähgarn 2 versponnene Fasern besitzt. Um das Nr. System der Nähgarnnummerierung zu verstehen, muß man wissen, dass die Qualität der Nähgarne mit der Moderne immer besser geworden ist und heute Nähgarne, die aus 2 Fasern bestehen genauso gute Eigenschaften besitzen und homogenen sind wie frühere Nähgarne, die 3 Fasern besaßen. Außerdem widerlegt das Bespiel die frühere Aussage, dass ein Nähgarn, das eine höhere Zahl besitzt das feinere Nähgarn ist.

Dadurch ergibt sich nun das Problem, dass man unterschiedliche Nähgarne nicht mehr richtig vergleichen kann, denn Nähgarne die gleich schwer sind und den gleichen Durchmesser besitzen, können aus einer unterschiedlichen Anzahl an Fasern bestehen. Auch die Umrechnung auf ein anderes Gewicht würde das Problem nicht lösen.

Aus diesem Grund vernachlässigt man heute die Angabe der Anzahl an versponnenen Fasern, also die Zahl nach dem Schrägstrich und gibt lediglich die erste Zahl als bspw. Nr. 120 an. Damit fällt die Angabe wie viele Fasern zu einem Nähgarn versponnen wurden weg und die Nähgarne werden wieder vergleichbar, denn es ist heute letztlich nicht mehr wichtig, wie viele Fasern zu einem Nähgarn versponnen sind.

Wie erfolgt die Angabe der Nähgarnnummerierung im tex System?

Um im metrischen Maßsystem Angaben über die Feinheit eines Nähgarns machen zu können, gibt es das tex System. Hier erfolgt die Angabe häufig in dtex. Damit wird die Menge von 10.000m Nähgarn gewählt und angegeben wieviel diese wiegt. Bei der Angaben 500 dtex wiegen also 10.000m 500g. Die Tatsache wie viele Fasern zu einem Nähgarn versponnen wurden fallen auch hier nicht ins Gewicht.

Die tex Angaben kann auch noch in unterschiedliche Einheiten umgerechnet werden. Analog zu den Längenangaben im metrischen System existieren: Millitex (mtex), Dezitex (dtex), Tex, und Kilotex (ktex):

1 mtex  = 1g/1.000.000m, also 1.000 mtex = 1 tex, oder  1 mtex = 0,001 tex

1 detex = 1g/10.000m, also              10 dtex = 1 tex, oder 1 detex = 0,1 tex

1 tex     = 1g/1.000m

1 ktex   = 1g/1m, also                   0,001 ktex = 1 tex, oder   1 ktex = 1.000 tex

Was ist bei der Umrechnung von Nähgarnstärken von Baumwolle in Polyester zu beachten?

Wenn man eine Stärkenbezeichnung eines Baumwollnähgarns in die Stärkenbezeichnung eines Polyesternähgarns umrechnen möchte, so kann man dies angegebene Baumwollstärke mit 1,7 multiplizieren und bekommet so die entsprechende Nähgarnstärke eines äquivalenten Polyesternähgarns.

Was ist PES/BW Umspinnungszwirn?

Unser PES/BW Umspinnungszwirn besteht aus einem resistenten endlosen Polyesterkern aus Polyesterfilamenten, der von einem Baumwollmantel welcher mit kurzen Stapelfasern umsponnen ist. Durch diesen Aufbau ist das Nähgarn für den industrielle Zwecke sehr gut geeignet, denn ein reines Kunststoffnähgarn kann durch Hitzeentstehung an der Nähnadel bei hohen Verarbeitungsgeschwindigkeiten bei einer Nähpause Schaden nehmen. Durch die gesponnen Baumwollschicht die die Polyesterfilament umgibt kann dies verhindert werden.

Was ist PES/PES Kernzwirn?

Unser PES/PES Kernzwirn besteht aus einem resistenten endlosen Polyesterkern, der von einem Polyestermantel umsponnen ist. Durch diesen Aufbau erhält es Eigenschaften die eigentlich einem Baumwollgarn zustehen, es ist nämlich sehr dünn, gleichzeitig reißfest und strapazierfähig. Die Verarbeitung ist einfach und im Gegensatz zu Baumwollgarn ist es lichtecht und wird nicht brüchig.

Was ist gesponnenes Polyesternähgarn?

Unser gesponnenes Polyesternähgarn besteht im Gegensatz zu unseren Filamentnähgarnen aus vielen mit einander versponnenen Stapelfasern. Es bekommt so ein nicht glänzendes, stumpfes Aussehen und fühlt sich wollig, oder rauer an als Filamentnähgarne.

Was ist Bauschgarn?

Bauschgarn ist ein Nähgarn aus 100% Polyester. Im Herstellungsprozess werden die Fasern gedreht bzw. durch hohen Druck mit einander verwirbelt (intermingled). Bauschgarn ist sehr weich und durch die Verdrehung der Fasern dehnbar (die Polyesterfaser als solche ist im Gegensatz hierzu nicht dehnbar). Es eignet sich bspw. zum Einfassen von Stoffkanten mit Overlockmaschinen, weil es die Naht beim Versäubern optisch schön aussehen lässt, indem es nach Verarbeitung durch die Verdrehung ein prominenteres Volumen einnimmt.

Was ist Nähgarn Polyester endlos hochfest?

Unser Nähgarn Polyester (PES) endlos hochfest ist ein Nähgarn aus 100% Polyester, das aus Polyester Filamenten zu einem hochfesten Filamentgarn verdreht ist (s. auch „Was ist Filamentgarn?“). Es ist ein starkes, glänzendes und sehr glattes Nähgarn, das gut zu verarbeiten ist.

Was ist Filamentgarn?

Die Bestandteile (Filamente) von Filamentgarn sind endlos lang und werden meist künstlich hergestellt. Damit ein Filamentgarn als ein solches bezeichnet werden kann müssen die Filamente eine Länge von etwa 1000m besitzen. Abgesehen von den künstlich hergestellten Filamentgarnen kann auch Nähgarn aus Seide als Filamentgarn bezeichnet werden. Monofilamentgarn besteht hierbei aus einem einzigen Filament, währen Multifilamentgarne aus mehreren Filamenten bestehen. Die Filamente müssen im Herstellungsprozess des Nähgarns noch verwirbelt, verdreht, oder texturiert werden. Beim Verdrehen bekommen die Garne einen runden Querschnitt und die Festigkeit und Bruchresistenz der Nähgarne nimmt zu. Die Nähgarne können im Urzeigersinn oder dagegen verdreht werden und werden dann mit in S- bzw. in Z-Richtung verdreht bezeichnet.

Was beeinflusst die Eigenschaften eines Nähgarns?

Abgesehen vom Material beeinflussen auf mikroskopischer Ebene die Lage, Anordnung, Orientierung und Homogenität der Fasern eines Nähgarns dessen Eigenschaften und es ergibt sich aus deren Zusammenspiel ein unterschiedlicher Durchmesser, eine unterschiedliche Dehnbarkeit und ein unterschiedliches Kraftaufnahmevermögen, eine unterschiedliche Gleitfähigkeit, eine unterschiedliche Reißfestigkeit und eine unterschiedliche Formstabilität.

Was bedeutet Mercerisieren eines Nähgarns?

Die Bearbeitung eines Nähgarns mit Natronlauge führt zu einem runden Querschnitt. So wird die Reißfestigkeit eines Nähgarns, aber auch dessen Aussehen und Formstabilität beeinflusst.

Was ist ein Zwirn?

Als Zwirn wird ein aus mehreren einzelnen Fäden oder Garnen gedrehter Faden bezeichnet.

Titel

Nach oben